Wir bieten Vielfalt einen Ort.
Wir bieten Vielfalt einen Ort.

Vorlesen für den Klimaschutz!

Heute ist deutschlandweiter Vorlesetag!
Wir als Bibliothekar*innen freuen uns immer besonders darauf und vor allem die Jugendabteilungen denken sich tolle Aktionen aus. Daher wollen Ihnen anlässlich dieses wichtigen Tages nicht nur etwas vorlesen (lassen) – Onlinelesung zum Vorlesetag – sondern auch Einblicke in die (jetzt leider nicht umsetzbaren) Planungen der Heinrich-Schulz-Bibliothek und ein paar Empfehlungen zum selbst (Vor)lesen mitgeben.

Jedes Jahr laden wir Kindergartenkinder, Vorschüler*innen und begeisterte Leser*innen ein und lesen vor.
In diesem Jahr wollten wir gemeinsam mit der Stabsstelle Bildung für nachhaltige Entwicklung und internationale Projekte einer 5. Klasse aus verschiedenen Büchern zum Thema Nachhaltigkeit und Umwelt vorlesen, um uns darüber auszutauschen und gemeinsam zu überlegen, wie wir unsere kleine Welt zu einem besseren Ort machen könnten.

Da wir das vor Ort leider nicht umsetzen können, hier die drei ausgewählten Bücher, die Sie (teilweise auch online) bei uns ausleihen können:

„Kein Plastik für den Wal: Lena kauft unverpackt“, ein Buch über ein Mädchen, das mithilfe eines neuen Unverpackt Ladens ihre Klasse überzeugt, neue Wege des Einkaufens zu gehen.

„Ich will, dass ihr in Panik geratet!: Meine Reden zum Klimaschutz“, ein Buch von Greta Thunberg, in dem ihre berühmte „How dare you?“-Ansprache beim UN-Klimagipfel und „Our house is still on fire“-Rede in Davos festgehalten sind und einen interessanten Diskussionsbeitrag zum immer noch wichtigen Thema Klimaschutz bereithalten.

Und natürlich darf ein Aktionsbuch zu diesem spannenden Thema nicht fehlen und dieses empfehlen wir sehr: „100 Dinge, die du für die Erde tun kannst“: Ein Buch mit handfesten Tipps wie man bei sich selbst anfangen kann, nachhaltiger zu handeln.

Cover "Kein Plastik für den Wal"Cover "Ich will, dass ihr in Panik geratet!"Cover "100 Dinge, die du für die Erde tun kannst"

 

 

 

 

 

 

 

 

Lesen und Vorlesen sind wunderbare Dinge, um sich mit einem so wichtigen Thema zu beschäftigen, aber manchmal möchte man auch etwas machen. Deshalb haben wir Gläser (von Gurken, Apfelmus, Honig usw.) für diesen Tag gesammelt, Erde aus dem Garten mitgebracht, Samen von Äpfeln, Birnen, Orangen, Zitronen, Limetten und Kürbissen getrocknet und hätten sie gerne mit Grundschulkindern für ihr grünes Klassenzimmer eingepflanzt. Jetzt vielleicht eine Idee zum Selbermachen? Viel Erfolg!

Wir hoffen im neuen Jahr wieder alle Menschen und im besonderen Kinder ohne Beschränkungen begrüßen zu dürfen und gemeinsam zu lesen!