Wir bieten Vielfalt einen Ort.
Wir bieten Vielfalt einen Ort.

Heute vor 78 Jahren: Bombardierung des Rathauses Charlottenburg

Rathaus Ruine

In der Nacht vom 22. zum 23.11.1943 wurde das Rathaus Charlottenburg bei einem Bombenangriff der Alliierten schwer beschädigt. Der Band „Die rathäusliche Bibliothek in Charlottenburg 1705 bis 2020. Eine Spurensuche“ zitiert dazu folgenden Augenzeugenbericht des Angestellten Gustav Meyer:

„Der Boden bebt unter ihren Füßen, ein unsichtbarer Arm schleudert sie widereinander […]. Der Turm wankt, Trümmer wirbeln um ihre Ohren, Teile der Wendeltreppe; Sie stürzen die Wendeltruppe hinunter in die Höhe der Uhr. […] Die Bombe hat die Ostseite des Turms durchschlagen, die Treppe fortgerissen und das darunterliegende wertvolle Archiv in einem Durchmesser von zwei Metern eingedrückt. Und das Rathaus brennt! Die drei Männer finden keinen Rückzusgweg; denn die Treppe ist zerstört! […] Die Flammen haben inzwischen das Archiv erfaßt, riesige schwarze Schwaden, mit feurigen Funken vermischt, steigen zum Himmel hinauf.“
(Zit. nach: „Die rathäusliche Bibliothek in Charlottenburg 1705 bis 2020. Eine Spurensuche.“ Berlin 2021, S. 98.)

Auch die damalige Hauptbücherei Charlottenburgs in der Wilmersdorfer Straße wurde in dieser Nacht fast völlig zerstört.

Erinnern Sie sich dran, wie das Rathaus Charlottenburg nach dem Krieg wiederaufgebaut wurde?
Haben Sie spannende Geschichten und Bilder, die Sie mit uns teilen möchten?
Wollen Sie denkwürdige Erinnerungen aus Ihrem Leben im Bezirk erzählen?
Unsere Mitarbeiter*innen helfen Ihnen gern!
Sprechen Sie uns direkt an in der:
Heinrich-Schulz-Bibliothek
oder schreiben Sie uns mit dem Betreff „MeineGeschichte“ an:
stadtbibliothek[@]charlottenburg-wilmersdorf.de

Alle Fotos mit freundlicher Genehmigung von und in Zusammenarbeit mit dem Verwaltungsinformationszentrum (VIZ) Charlottenburg-Wilmersdorf.

 

Schriftgröße ändern
Kontrast