Wir bieten Vielfalt einen Ort.
Wir bieten Vielfalt einen Ort.

Lesung und Musik zu E.T.A. Hoffmanns 200. Todestag

Rosa und Jonathan Tennenbaum

Rosa und Jonathan Tennenbaum bringen am Donnerstag, den 28. April um 19:30 Uhr den Schriftsteller E.T.A. Hoffmann mit Lyrik und Musik in die Heinrich-Schulz-Bibliothek.

„Die Wochentage bin ich Jurist und höchstens etwas Musiker, sonntags, am Tage wird gezeichnet, und abends bin ich ein sehr witziger Autor bis in die späte Nacht“, sagte Hoffmann über sich selbst.

Nicht nur seine Gelage mit Ludwig Devrient bei Lutter & Wegner waren legendär, er war ein gefragter Autor und begabter Komponist. In seinen Büchern verspottete er das Philistertum in der Wissenschaft und Kunst. Bei den berüchtigten Demagogenverfolgungen in Preußen kämpfte er als Kammergerichtsrat furchtlos gegen die Rechtsbeugungen und die Gesinnungsschnüffelei der Obrigkeit und erwarb sich höchstes Ansehen.

Rosa und Jonathan Tennenbaum zeichnen ein Porträt dieses genialen Kopfes anhand von Auszügen aus Werken, Briefen und Äußerungen von Zeitgenossen, begleitet von Klaviermusik seiner  Lieblingskomponisten Mozart und Beethoven und von Hoffmann selbst.


Datum: Donnerstag, 28.4.2022

Zeit: 19:30 Uhr

Ort: Heinrich-Schulz-Bibliothek

Die Teilnahme ist kostenlos.

Es gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Wir empfehlen eine FFP2-Maske.