Wir bieten Vielfalt einen Ort.
Wir bieten Vielfalt einen Ort.

Leseclub in der Heinrich-Schulz-Bibliothek

Am 17. Februar 2020 findet der nächste Leseclub in der Heinrich-Schulz-Bibliothek statt.
Er wird von Maria Weinberg geleitet, die mit den Kindern liest, spielt, malt, bastelt und diskutiert.
Den Leseclub gibt es jede Woche montags für alle Grundschulkinder. Beginn ist um 16:30 Uhr im Kinder- und Jugendbereich. Kostenlos und ohne Anmeldung! Die Treffen dauern ca. 60 Minuten.
Die nächsten Termine:

17.02. Der Dritte Fall…
Ihr kennt ja schon Lasse und Maja und ihr Detektivbüro. Oder doch noch nicht?
Wieder stehen die beiden vor einem wirklich hochkarätigen Fall: Wer ist der Juwelendieb? Der reichste Mann aus Valleby, Juwelier Muhammed Karat, bittet die beiden um Hilfe. Und sie machen eine hochinteressante Entdeckung… Wir unterstützen Lasse und Maja im Kampf für die Gerechtigkeit!
 
24.02. Ich lese was, was du nicht liest…
…und das ist ein tolles Buch. Jede*r von euch darf ihr/sein Lieblingsbuch vorstellen, den anderen daraus vorlesen oder mit ihnen gemeinsam lesen. Und heute ist Laura dran. Es wird spannend, denn Laura findet die „Drei ???“ toll. Sie stellt uns das Buch „Hilfe Geisterzug“ vor. Wir sind dabei und freuen uns.
 
02.03. Herr Fuchs und der rote Faden
Na, erinnert ihr euch? Bücher, am liebsten mit einer Prise Salz und Pfeffer… Herr Fuchs schreibt ja jetzt Bücher und ist ein berühmter Autor geworden. Im Sommer sucht er nach Ideen, im Herbst wühlt er sich durch seine Ideen und im Winter schreibt er einen neuen Bestseller-Krimi. Doch eines Tages wird Herr Fuchs selbst Opfer eines Verbrechens: Die Ideen sind geklaut!!! Unsere Spur führt uns durch die Tiefen der Kanalisation, puh…
 
09.03. Was macht man mit einer Idee?
Kennt ihr das? Eines Tages ist sie da, einfach so. Die Idee.
Aber was macht man bloß mit einer Idee? Mit einer Idee, die andere vielleicht blöd finden, die du aber ganz toll findest. Verstecken? Nicht drüber reden? Nein! Denn die Idee lässt sich nicht abschütteln und wird immer größer. Und pass auf, dann passiert eines Tages etwas Tolles und Außergewöhnliches. Nein, wir lassen uns unsere Ideen nicht nehmen, wir lassen sie wachsen! Macht mit!
 
16.03. Es war einmal…
Eigentlich wollte Pinocchio es endlich schaffen, keine Puppe mehr sein, Gepetto keine Sorgen mehr machen… Aber…Da war das Spielzeugland…Da war Romeo…Da war der gemeine Kutscher… und Pinocchio landete als Esel im Zirkus. Verraten und verkauft! Und dann noch vom Monster verschlungen. Wird Pinocchios Herzenswunsch in Erfüllung gehen? Wir erleben seine letzten Abenteuer und sind bei ihm und drücken ihm alle Daumen.
 
23.03. Auf Straßen, Feldern und im Wald
Es wird wärmer, der Frühling kommt, wir können wieder spazieren und die Natur entdecken. Heute geht’s in den Wald! Aber viele Waldtiere sind sehr scheu und verstecken sich. Oder sie sind groß und gefährlich. Macht nichts. Wir können trotzdem Auge in Auge „erleben“. Lasst euch überraschen!
 
30.03. Nein, wir suchen keine Ostereier…
…wir suchen Tiere!
Tiere, die sich reimend im Buch versteckt haben und sich immer ein klitzekleines bisschen von den anderen unterscheiden. Und wir müssen zweimal hingucken oder länger suchen. Aber dann finden wir auf jeder Seite eine schöne Überraschung, auch ohne Osterhase. Auf geht’s zur Suche!



Für: alle Grundschulkinder

Eintritt: frei

Ort: Heinrich-Schulz-Bibliothek

Datum: 17.02.2020

Zeit: 16:30-17:30 Uhr