Lesung: Irene Fritsch mit „Wilde Zeiten am Lietzensee“ in der Ingeborg-Bachmann-Bibliothek

Die Autorin Irene Fritsch liest am 21.02.2018 um 19Uhr in der Ingeborg-Bachmann-Bibliothek aus Ihrem ihrem neuen Roman „Wilde Zeiten am Lietzensee“.

Irene Fritsch, geboren in Berlin, wohnt seit ihrer Kindheit am Lietzensee. Sie ist eine profunde Kennerin des Quartiers und bereits mit einer Monographie „Leben am Lietzensee“ und fünf Romanen hervorgetreten. Mit „Wilde Zeiten am Lietzensee“ präsentiert Irene Fritsch den sechsten und letzten Fall ihrer Heldin Anna.
Die bekannte Autorin hat einen fesselnden Berlin-Krimi verfasst, dessen fiktionale Story uns ein lebendiges Bild der politischen Atmosphäre der 68er Jahre in der City West vermittelt.

Der Eintritt ist frei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.