Wir bieten Vielfalt einen Ort.
Wir bieten Vielfalt einen Ort.

Lesung: Slavica Klimkowsky entführt in die Antike

Am 8. September liest Autorin Slavica Klimkowsky um 19:30 Uhr ihre Kurzgeschichte „Thetis machtlos“ in der Heinrich-Schulz-Bibliothek.
Sie entführt die Zuhörer*innen in die Antike zu der unsterblichen Nereide Thetis, Beschützerin des Mittelmeeres.

Da die Veranstaltung im Rahmen der Alpha-Woche, anlässlich der Gründung des Alpha-Bündnis Charlottenburg-Wilmersdorf (ein Bündnis gegen Analphabetismus) stattfindet, gibt Slavica Klimkowsky im Vorfeld der Lesung einen kurzen Einblick in die Welt der Einfachen und Leichten Sprache.

Das Alpha-Bündnis Charlottenburg-Wilmersdorf ist ein Bündnis verschiedener Institutionen des Bezirks (unter anderem der Stadtbibliothek), das sich gegen Analphabetismus einsetzt.

Slavica Klimkowsky auf der Leipziger Buchmesse
Slavica Klimkowsky auf der Leipziger Buchmesse

Slavica Klimkowsky wurde in Kroatien geboren und lebt seit über 40 Jahren in Berlin.
Als Autorin lässt sie sich von unterschiedlichen Themen und Genres inspirieren, schreibt Kurzprosa, aber auch längere Erzählungen und hin und wieder auch ein Gedicht. Ihre Texte sind in vielen verschiedenen Anthologien veröffentlicht.
Sie schreibt standardsprachlich und in Einfacher und Leichter Sprache. Die Zielgruppen unterscheiden sich durch ihre Lesekompetenz, nicht aber in der Begeisterung für Literatur und das Vergnügen zu lesen.
Einfache Sprache ist zu einem ihrer wichtigsten Arbeitsbereiche geworden, sowohl im Schreiben als auch in Form von Vorträgen, Workshops und anderen Veranstaltungen.


Datum: Mittwoch, 8.9.2021

Zeit: 19:30 Uhr

Ort: Heinrich-Schulz-Bibliothek

Die Teilnahme ist kostenlos.

3-G-Regel

Anmeldung:
E-Mail: stadtbibliothek[@]charlottenburg-wilmersdorf.de
Tel.: 030 9029 12217
oder vor Ort.

 

 

Schriftgröße ändern
Kontrast