Rezension zu “Findet Dorie“

Der Film “Findet Dorie“ ist der Nachfolger von “Findet Nemo“. Im Mittelpunkt des Geschehens steht der sympathische und vergessliche Paletten-Doktorfisch Dorie. Durch einen Zufall erinnert sich Dorie an ihre Eltern und ihre Kindheit, woraufhin sie alles daran setzt, ihre Eltern wiederzufinden.
Ich finde der Film hat Charme. Dorie war schon in “Findet Nemo“ ein wichtiger Charakter. Sie ist ein Kinderliebling und schließt schnell neue Freundschaften. Besonders als kleines Kind wird sie mit ihren großen Augen so unglaublich niedlich dargestellt, dass man lächeln muss, sobald sie zu sehen ist.
Dorie verkörpert Witz und Humor, gleichzeitig aber auch Verständnis und Fürsorge. Sie macht Vieles auf ihre eigene Art und Weise. Diese ist vielleicht nicht immer für alle nachvollziehbar, aber Dorie ist dabei immer erfolgreich und erreicht ihre Ziele. Sie ist stets von sich selbst überzeugt und glaubt an sich. Sie gibt sich einfach niemals auf. Das macht sie so liebenswert.
Ich finde es gut, dass ein Nachfolgerfilm zu “Findet Nemo“ gedreht wurde. Ich hatte mir nach “Findet Nemo“ schon gewünscht, dass Dorie komplett im Mittelpunkt der Handlung stehen würde. Der Film hat mich auf jeden Fall sehr berührt. Für alle, die “Findet Nemo“- Fans sind, kann ich diesen Film empfehlen, sie werden auch an Dorie als Protagonistin ihre Freude haben.

Anna Spetzke, Auszubildende im 1. Ausbildungsjahr

Informationen zur DVD
Titel: Findet Dorie
Regie: Andrew Stanton
Aus dem Hause Disney – Pixar