Wir bieten Vielfalt einen Ort.
Wir bieten Vielfalt einen Ort.

Rezension zu „Papa, was ist ein Fremder?“ von Tahar Ben Jelloun

Diese Rezension ist Teil der Aktionswochen gegen Rassismus. Mehr dazu hier: www.wir-bieten-vielfalt-einen-ort.de/2021/03/11/die-stadtbibliothek-charlottenburg-wilmersdorf-gegen-rassismus.
Hier finden Sie die offizielle Webseite der Aktion: www.bringdichein-berlin.de/cw-gegen-rassismus


„Papa, was ist ein Fremder?“ ist das Ergebnis einer Zusammenstellung aus Fragen und Überlegungen der Tochter des Autoren Tahar Ben Jelloun sowie dessen Antworten darauf. Kindgerecht aufbereitet entsteht dabei ein Gespräch, das den Antrieb hinter Rassismus und Diskriminierung behandelt, aber auch Antisemitismus sowie Sklaverei anspricht.

Anhand von Beispielen aus dem Alltag sowie der Vergangenheit vermittelt der Autor seiner Tochter komplizierte Sachverhalte in verständlicher Sprache. Er geht mit uns den Fragen auf die Spur, was eigentlich eine*n Rassist*in ausmacht, woher das Überlegenheitsgefühl stammt und wieso Fremden- und Ausländerfeindlichkeit noch immer bei manchen Menschen vertreten ist.

Anhand eines roten Gesprächfadens führt uns Jelloun durch sein Werk und zeigt unter anderem auf, dass andere Traditionen und Lebensweisen genauso viel wert sind wie die Eigenen. Genau in unserer Unterschiedlichkeit liegt der Reichtum der Menschheit, es ist demnach wichtig, sich gegenseitig als Ergänzung und Bereicherung zu sehen.

Besonders gelungen sind die verschiedenen Appelle, die sich uns in direkter oder indirekter Weise zeigen und durchgehend aufgegriffen werden: Lerne und bilde dich. Denk nach. Bleib neugierig. Hinterfrage Vorurteile und überwinde Misstrauen.

Positiv anzumerken ist zudem, dass der Autor auf den letzten Seiten des Buches abschließende Worte an uns richtet, in denen er uns zur Wachsamkeit aufruft. Eine bloße Empörung ist demnach nicht mehr ausreichend, es ist an der Zeit zu handeln. Denn das Thema betrifft uns als Gesellschaft alle.

„Papa, was ist ein Fremder?“ ist für Kinder, die sich mit den angesprochenen Themen vertraut machen möchten, als perfekte Einstiegslektüre geeignet, da es kein (bis zu einem sehr geringen Anteil) Vorwissen verlangt. Doch auch Erwachsene sollten Tahar Jellouns Werk, das zur Pflichtlektüre an französischen Schulen erklärt wurde, nicht unberührt lassen. Denn die kritischen Fragen, die im Laufe des Buches aufgegriffen und behandelt werden, regen auch erwachsene Lesende zum Nachdenken an und bringen sie zum Innehalten. Das Buch ist daher absolut empfehlenswert!

Anna-Lena Mildenberger (Auszubildende)

Informationen zum Buch
Titel: Papa, was ist ein Fremder? Gespräch mit meiner Tochter
Autor: Tahar Ben Jelloun
Verlag: Rowohlt
ISBN:  9783499227509

Signatur:  6/Pol 120 BenJ und 6/Soz 170 Ben
(Vorhanden in der Heinrich-Schulz Bibliothek, Dietrich-Bonhoeffer Bibliothek und in der Stadtteilbibliothek Halemweg.)

Auch in Form einer Medienbox an Schulen verleihbar: Medienbox Demokratieerziehung (Vorhanden in der Dietrich-Bonhoeffer Bibliothek.)

#cwgegenrassismus