Wir bieten Vielfalt einen Ort.
Wir bieten Vielfalt einen Ort.

LESEESELs letzte Lektüre

Natürlich ist es nicht die allerletzte Lektüre der LESEESEL, die wir hier vorstellen, aber Marias. Bei ihr stapelten sich die Bücher vor den Bücherregalen und sie war so nett uns auch über ihren Tod hinaus mit Empfehlungen zu beglücken. Bis ihr das alles durchgelesen habt, haben wir vielleicht schon eine Nachfolger*in für die Leitung der LESEESEL gefunden! Mehr zum LESEESEL.

Cover Der Kleine Prinz „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry gibt es in fast allen Bibliotheken im VÖBB als Buch, Hörbuch und auch in mehreren Online Ausgaben.

 

Cover Pu der Bär „Pu der Bär“ von A. A. Milne gibt es im VÖBB in vielen verschiedenen Ausgaben.

 

 

Cover Gott Allah und Buddah

„Gott, Allah, Buddah – und woran glaubst du?“ von Emma Damon gibt es im VÖBB .

 

 

 

„Paris“ von Miroslav Sasek gibt es im VÖBB .Cover Paris

 

 

cover was bleibt ist licht „Was bleibt ist Licht – Ein Trostbuch“ von Melanie Garanin gibt es noch nicht im VÖBB. Wir bestellen es!

 

Cover was ist liebe „Was ist Liebe? : eine Frage, viele Antworten“ von Nikolaus Nützel gibt es in der Dietrich-Bonhoeffer-, der Ingeborg-Bachmann- und der Johanna-Moosdorf-Bibliothek.

 

Cover meine Medizin seid ihr „Meine Medizin seid ihr : warum man den Krebs nicht allein besiegt“ von Marlene Bierwirth gibt es im VÖBB und Online.

 

Cover Im Sommer wieder Fahrrad „Im Sommer wieder Fahrrad“ Roman von Lea Streisand gibt es in der Dietrich-Bonhoeffer- und der Ingeborg-Bachmann-Bibliothek und Online.

 

Cover Das Leben ist ein vorübergehender Zustand „Das Leben ist ein vorübergehender Zustand“ von Gabriele von Arnim gibt es in der Heinrich-Schulz-, der Dietrich-Bonhoeffer-  der Adolf-Reichwein-Bibliothek und der Stadtteilbibliothek Halemweg und in mehreren Online Ausgaben.

 

Cover Das Prinzip Hoffnung „Das Prinzip Hoffnung“, das ganze Werk von Ernst Bloch gibt es in mehreren Ausgaben im VÖBB .

 

 

Selbst gebundenes Buch von Kindern erstellt „Die LESEESEL und das Bücherschloss“ gibt es auf Anfrage zur Ansicht in der Heinrich-Schulz-Bibliothek!