Rezension zu „Eins“ von Sarah Crossan

Buchcover von "Eins"

Buchcover von "Eins"Das Buch “Eins“ von Sarah Crossan hat mich sehr berührt. Es handelt von zwei Schwestern, die ab der Hüfte zusammengewachsen sind. Sie sind siamesische Zwillinge und teilen ein gemeinsames Leben. Wenn man sich mit diesem Thema noch nie zuvor auseinandergesetzt hat, ist es wahrscheinlich unvorstellbar, was es bedeutet, nicht immer das tun zu können, was man eigentlich am liebsten tun möchte. Die Autorin hat sich, wie man im Nachwort lesen kann, im Vorfeld lange mit dem Thema befasst, um darüber schreiben zu können, da man über eine so ernste Materie nicht einfach so eine Geschichte schreiben sollte.

Als siamesischer Zwilling ist man nicht nur für sich selbst verantwortlich, sondern auch für einen anderen Menschen. Auch die beiden Hauptprotagonistinnen Tippi und Grace leiden unter dieser Situation. Trotz der Umstände schweißt es die beiden immer mehr zusammen und die eine kann sich ein Leben ohne die andere überhaupt nicht vorstellen. Doch als sich eine der beiden Schwestern in einen Jungen verliebt, wird alles noch komplizierter.

Das Besondere an dem Buch ist, dass es in einer Art Tagebuchform verfasst ist. Dieser ist es zu verdanken, dass man die Gedanken der beiden viel einfacher nachvollziehen kann. Der Stil hat mir sehr gut gefallen, weil nicht viele Bücher so geschrieben werden.
Die Autorin hat ihren Text so emotional verfasst, dass man Tippi und Grace vor seinem inneren Auge sehen kann. Dadurch nimmt einen das Schicksal der beiden Mädchen sehr mit. Ich musste an einigen Stellen stark mit mir kämpfen, weil mich meine Gefühle überrollt haben und ich kurz davor war zu weinen.
Ich kann das Buch sehr weiterempfehlen, weil es das emotionalste Buch ist, was ich bis jetzt in meinem gesamten Leben gelesen habe. Man sollte allerdings, wenn man emotional veranlagt ist, beim Lesen immer eine Packung Taschentücher parat haben.

Anna Spetzke, Auszubildende im 1. Ausbildungsjahr

Informationen zum Buch
Titel: Eins
Autor: Sarah Crossan
Verlag: mixtvision
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-95854-057-6

Schreibe einen Kommentar